Stromwandler mit nur einem Anschlussvorgang vollständig prüfen

Das neue Stromwandler-Prüfgerät MRCT mit kombiniertem Schutzrelaisprüfgerät wird in nur einem Arbeitsgang mit allen Stufen am Stromwandler in der Schaltanlage verbunden. Einmal angeschlossen führt es auf Knopfdruck alle Prüfungen gruppenweise nach den IEC-Bestimmungen durch. Das beschleunigt die Messungen und reduziert erheblich das Unfallrisiko an schwer zugänglichen Hochspannungsanlagen.

Stromwandler-Prüfgerät MRCT

Stromwandler-Prüfgerät MRCT

MRCT von Megger ist ein Stromwandlerprüfgerät mit optionalem Touch-Screen und serienmäßig eingebautem Schutzrelais-Prüfgerät für Stromwandler in Schaltanlagen. Mit nur einem Kabelanschluss führt es auf Knopfdruck automatisch Verhältnis-, Sättigungs-, Wicklungswiderstands-, Polaritäts-, Phasenabweichungs- und Isolationsprüfungen bei Stromwandlern nach den IEC-Bestimmungen durch. Zudem berechnet MRCT automatisch Sättigungskurven und Kniepunkte. Der mit einem Mikroprozessor gesteuerte Ausgang automatisiert das Prüfen von Stromwandlern vollständig. Am Schluss wird der Kern automatisch entmagnetisiert.  

Das beschleunigt die Prüfvorgänge bei mehrstufigen Stromwandlern und ist ein enormer Gewinn für die Arbeitssicherheit, denn marktübliche CT-Messgeräte muss man während einer Messperiode mehrfach umstecken! Das ist umständlich und birgt hohe Risiken für den Messtechniker draußen im Feld, denn jeder neue Aufstieg bei Wind und Wetter ist ein potenzielles Sicherheitsrisiko. Oft sind die Anschlüsse auf den hohen Stromwandlern schwer zugänglich. Außerdem kann man dabei die Anschlüsse, meist unter Zeitdruck, versehentlich vertauschen. Diese Gefahren gehören nun der Vergangenheit an.

Prüft Stromwandler mit Betriebsfrequenz 50 Hz!

MRCT prüft mit Betriebsfrequenz 50 Hz! Trotzdem ist das Stromwandlerprüfgerät das Leichteste in seiner Klasse und so kompakt gebaut, dass es selbst in schwierigem Umfeld sicher handhabbar ist. Es befindet sich fest integriert in einem Outdoor-Koffer, der vor Stößen und Spritzwasser schützt. Dadurch qualifiziert sich MRCT insbesondere für den Einsatz in Off-Shore-Anlagen. Marktübliche CT-Messgeräte rechnen mit anderen Prüffrequenzen, um das Gewicht des Messgerätes zu verringern. Ihre Messergebnisse werden auf Betriebsfrequenz hochgerechnet, was die Zuverlässigkeit der Messergebnisse naturgemäß einschränkt.  

Eingebautes Ein-Phasen-Schutzrelais-Prüfsystem

Ein weiteres Highlight ist das eingebaute Ein-Phasen-Schutzrelais-Prüfsystem! Das ist eine sehr nützliche Ergänzung. Auf diese Weise erspart sich der Messtechniker den Transport eines weiteren Prüfgerätes und kann nach der erfolgten Überprüfung des Stromwandlers das dafür zuständige Schutzrelais in einem Arbeitsgang gleich mitprüfen. Auch das ist eine erhebliche Erleichterung und ein Gewinn für die Arbeitssicherheit für den Messtechniker gerade in schwierigem und beengtem Umfeld wie zum Beispiel auf Off-Shore-Anlagen.

 Hochauflösendes Vollfarb-LCD-Touchscreen

MRCT mit und ohne vollfarb Display

MRCT mit und ohne vollfarb Display

MRCT gibt es mit und ohne hochauflösenden Vollfarb-LCD-Touchscreen. Dieser ermöglicht, dass der Anwender alle relevanten Daten während der Prüfungsdurchführung ablesen und die Stromwandler-Sättigungskurve betrachten kann. Das Display stellt übersichtliche Menübildschirme bereit, mit der man alle Prüffunktionen schnell und einfach auswählen kann. In der Version ohne Display kann MRCT wahlweise mit dem optionalen STVI-Steuergerät von Megger oder über einen Laptop mit Hilfe der PowerDB-Software gesteuert werden.

 Prüfergebnisse werden im Gerät gespeichert, damit sie zum Übertragen oder Drucken der Prüfprotokolle auf einen Speicherstick geladen werden können. Farbcodierte Anschlüsse erleichtern zudem dem Messtechniker die
Orientierung am Gerät und sind eine zusätzliche Maßnahme, mit der Prüfvorgänge übersichtlicher, schneller
und auch sicherer werden
.

Zum Datenblatt MRCT

Share on Facebook0Share on Google+1Tweet about this on Twitter0Email this to someonePrint this page
Dieser Beitrag wurde unter Prüftechnik Niederspannung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>